1. Name und Sitz

Unter dem Namen Spielgruppe Zwärgliland besteht mit Sitz in Bern ein Verein, gemäss den Bestimmungen der Art. 60 ff. des Schweizerischen Zivilgesetzbuches (ZGB).

 

  1. Zweck

Der Verein ermöglicht den gewinnlosen Betrieb einer Spielgruppe, welche die Entwicklung der Kinder fördert und sie in die Gemeinschaft einer Gruppe einführt. Der Verein ist konfessionell und politisch neutral.

 

  1. Mitgliedschaft / Gönnerschaft

  • Mitglieder können natürliche und juristische Personen mit Stimmberechtigung werden. Sie können den Verein aktiv mitgestalten und werden zu den Mitgliederversammlungen eingeladen.
  • Gönner können natürliche und juristische Personen sein.
  • Der Vereinsbeitrag für Mitglieder beträgt 35.- und für Gönner 25.- pro Jahr.

 

     4. Finanzen

Die Finanzierung des Vereins erfolgt aus folgenden Punkten:

  • Elternbeiträge
  • Mitgliederbeiträgen
  • Gönnerbeiträgen
  • Sponsorenbeiträgen, Spenden und allfällige Subventionen
  • Vermietung des Raumes

Für die Verpflichtungen des Vereins haftet nur das Vereinsvermögen. Die dem Verein zur Verfügung stehenden Mittel sind ausschliesslich für den Betrieb der Spielgruppe und deren Interessen und Aufwendungen bestimmt.



  1. Organe

Die Organe des Vereins sind:

  • Die Mitgliederversammlung
  • Der Vorstand

 

  1. Mitgliederversammlung

a) Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ des Vereins. Ihr sind alle nicht ausdrücklich anderen Organen übertragenen Aufgaben vorbehalten.

b) Entscheide müssen mit einem absoluten Mehr der anwesenden Mitglieder bestätigt werden.

c) Jährlich beruft der Vorstand mindestens eine Mitgliederversammlung ein. Sie wird auch nach Bedarf vom Vorstand einberufen.

d) Zur Mitgliederversammlung muss im Voraus mit der Traktandenliste eingeladen werden.

e) Ein Fünftel der Vereinsmitglieder kann auf schriftlichem Weg über den

Vorstand eine ausserordentliche Mitgliederversammlung einberufen. Der

Vorstand ist verpflichtet, diese ausserordentliche Mitgliederversammlung

innerhalb eines Monats zu realisieren.

f) Die Mitgliederversammlung ist insbesondere zuständig für:

  • Wahl des Vorstandes
  • Genehmigung der Jahresrechnung und des Budgets
  • Entlastung des Vorstandes
  • Festsetzung der Elternbeiträge auf Vorschlag des Vorstandes
  • Entscheidungen über Statutenänderungen
  • Festsetzen der Mitglieder- und Gönnerbeiträge

 

  1. Vorstand

a) Der Vorstand besteht aus einem/r Präsident/in, einem/r Vizepräsident/in und einem/r Kassier/erin,

b) Der Vorstand konstituiert sich selbst. Die Mitglieder des Vorstandes werden für ein Jahr gewählt. Wiederwahl ist möglich. Vorstandsmitglieder, welche ihren Pflichten nicht nachkommen, können durch die Mitgliederversammlung vorzeitig ihres Amtes enthoben werden.

c) Der Vorstand vollzieht die Beschlüsse der Mitgliederversammlung und vertritt den Verein gegen aussen. Zeichnungsberechtigt mit Einzelunterschrift im Namen des Vereins sind der/die Präsident/in, der/die Vizepräsident/in und der/die Kassier/erin.

d) Bankgeschäfte im üblichen Geschäftsumfang werden an den/die Kassier/erin mit Einzelunterschrift delegiert.

e) Der Vorstand entscheidet letztendlich über die Aufnahme und den Ausschluss von Vereinsmitgliedern.

f) Der Vorstand legt die Höhe der Elternbeiträge und die Löhne der SpielgruppenleiterInnen fest. Beim Vorliegen einzelner besonderer Gesuche kann der Vorstand die Höhe des Elternbeitrages reduzieren, wobei in jedem Fall die Aufrechterhaltung des Betriebes der Spielgruppe nicht gefährdet werden darf.

 

  1. Vereinsauflösung

Die Vereinsauflösung bedarf einer 2/3-Mehrheit der anwesenden Mitglieder. Wird der Verein aufgelöst, so ist das allfällige Vermögen einer zielverwandten Organisation, die an der Mitgliederversammlung bestimmt wird, zuzuwenden.

 

  1. Inkrafttreten

Diese Statuten sind an der Gründungsversammlung vom 09.01.2013 angenommen worden und sind mit diesem Datum in Kraft getreten.